Samstag || 06. Oktober 2018 || 20.00 Uhr

Die Frau und die Stadt -
eine Nacht im Leben der Gertrud Kolmar

Ein Theaterabend mit Martina Roth
Regie, Bühne,Bewegtbild, Klangbild | Johannes Conen
Koproduktion | bbt bewegtbildtheater, Les Théàtres de la Ville de Luxembourg,Theater Chur, Stadttheater Fürth

Die Zeit als Kugel
Das Bewegtbildtheater von Martina Roth und Johannes Conen ist eine faszinierende Hybride aus Videospiel und Schauspiel.
Video kann viel mehr als Bühnentapete sein. Das belegt die noch junge Technologiedes Bewegtbildtheaters, in der Figuren aufgespaltenund aus dem Fluss der zeitlichen Linearitäten herausgehoben, in dialogische Schleifen gebracht werden. Digitale Avatare, in der Green Box aufgezeichnet, werden dabei zu Kolleginnen und Partnerinnen einer Live-Performance, wie sie die Schauspielerin Martina Roth seit einigen Jahren entwickelt. Erstmals in Berlin zu sehen war ihre Arbeit „Die Frau und die Stadt“ auf der Basis von Gerlind Reinshagens gleichnamigem Theatermonolog.

Weitere Informationen finden Sie im Programmheft