Samtag || 02. Dezember 2017 || 20.00 Uhr

ElphCellisten - die Cellisten des NDR Elbphilharmonie Orchesters
und Anaelle Tourret – Harfe spielen ein Vorweihnachtliches Konzert mit Werken von:

Engelbert Humperdinck,
Johann Sebastian Bach,
Benjamin Britten,
Peter I. Tschaikowskij,
Anderson,
Felix Mendelssohn Bartholdy,
Ariel Ramirez und
Irving Berlin


(Programmdetails können noch nicht bekannt gegeben werden, da das Ensemble noch sehr intensiv an den Programmen für diezDezemberkonzerte arbeitet)

Die 11 ElphCellisten
Der Cellist Julius Klengel war wohl der erste Musiker, der ein Stück für ein groß besetztes CelloEnsemble schrieb: Sein 1920 komponierter Hymnus für zwölf Celli wurde zum Ausgangspunkt und Grundstock einer neuen Ensemble-Gattung, die sich im späteren Verlauf des 20. Jahrhunderts etablierte. Der berühmte Cellist Pablo Casals soll mehrfach von seinem Traum eines Cello-Orchesters gesprochen haben - ein weiterer Schritt in der Entwicklung, die dann in den Siebziger Jahren durch die Gründung der 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker richtig Fahrt aufnahm. Neue Werke wurden nun in Auftrag gegeben, zahlreiche Arrangements von populären Stücken der klassischen Literatur, aber auch aus Jazz und Pop wurden erstellt. Mittlerweile ist die Idee eines Orchesters, das nur aus Celli besteht, längst im Konzertbetrieb angekommen.

Das renommierte NDR Sinfonieorchester, das schon seit Jahren zu den bedeutendsten deutschen Sinfonieorchestern zählt, wird ab Anfang 2017 die neue Hamburger Elbphilharmonie als Residenzorchester bespielen und fortan unter dem Namen NDR Elbphilharmonie Orchester auftreten. Die Cellisten dieses Orchesters werden von vielen Kennern, nicht zuletzt von den Dirigenten, zu den besten Cellogruppen weltweit gezählt. Sie haben alle bei den renommiertesten und gefragtesten Cello-Pädagogen studiert, wichtige Preise und Auszeichnungen erhalten und treten sowohl solistisch als auch mit ihren Kammermusik-Ensembles in Erscheinung. Ihre herausragende Qualität zeigt sich nicht nur im Rahmen der weltweit gegebenen Orchesterkonzerte, sondern auch in ihren Ensemble-Auftritten, die sie in einer Besetzung von acht bis zwölf Celli geben. Die Cellisten des NDR Elbphilharmonie Orchesters sind auf dem besten Wege, selbst zu einer künstlerischen Institution zu werden.